Dienstag, 4. März 2014

Regenwasserendlösung

Wir haben den Winter und den Matsch, den der Lehmboden für uns bereit hält überstanden. Aber jetzt ist genug....


Nach einigem hin- und her haben wir uns für eine Regenwassersammelgrube entschieden.
Eine Regenwassernutzungsanlage war ganz schön teuer und erschien uns auch technisch in unserem Haus zu aufwendig. Wir haben uns für Betonringe entschieden, denn die bleiben wo sie sind. Im Gegensatz zu den Flachtanks.
Und man soll es nicht für möglich halten. Die Arbeiter haben unter dem Lehm eine Sandschicht gefunden, sodass  ein Überlauf als Drainage um die Betonringe herum reichen müssten.






Keine Kommentare:

Kommentar posten